US-Netzaktivist kritisiert die NSA-Überwachung von Deutschland scharf

Im Zuge der Spionageskandale um PRISM und TEMPORA hatte die Digitale Gesellschaft am 2.7. in die Berliner c-base zum netzpolitischen Abend eingeladen. Sehr beeindruckend war der Vortrag von Jacob Appelbaum. Der renommierte IT-Sicherheitsexperte und Netzaktivist arbeitet am Tor-Projekt mit, einem Netzwerk zur Anonymisierung von Verbindungsdaten. Kurz bevor PRISM-Enthüller Edward Snowden als Whistleblower weltweit bekannt wurde, hat Appelbaum mit Hilfe verschlüsselter Mails ein Interview mit ihm geführt, das der Spiegel veröffentlicht hat. Darin beschreibt Snowden die Zusammenarbeit zwischen NSA und BND. Appelbaums Rede fand ich gerade aus dem Grund bemerkenswert, weil er sich als Amerikaner sehr kritisch mit der umfassenden Überwachung der Netzkommunikation in Deutschland durch die NSA auseinandersetzt. Hier ist der Mitschnitt des Vortrags: http://vimeo.com/69570248

Einige interessante Zitate daraus:
„Der Umfang der Spionage durch die NSA in Deutschland ist unglaublich. … Das NSA-Datencenter, das in Utah gebaut wird, wird in der Lage sein, Daten 100 Jahre lang zu speichern. Das macht generationsübergreifende Überwachung möglich. … Die Israelis sind technisch weltweit führend. Sie helfen der NSA, die Überwachung weiter zu perfektionieren.“
„Verschlüsselung ist wie Safe Sex zum Schutz vor AIDS. … Nutzen Sie freie Software, Tor und Verschlüsselung, auch wenn es keine Allheilmittel sind! Auch wenn Sie sich nicht immer perfekt schützen, macht das die Überwachung schwieriger.“
„Es geht nicht um Freiheit im Internet, es geht um die Freiheit an sich.“

In dieser Woche reist Innenminister Hans-Peter Friedrich nach Washington, um mit der US-Regierung über die Spähangriffe gegen Deutschland zu sprechen. Der größte Spionageaufklärer und härteste NSA-Kritiker der Republik ist also im Anmarsch. Amerika zittert jetzt schon. Dass selbst die Verwanzung des Gebäudes der EU-Delegation in Washington den Minister nicht zu einer klaren Verurteilung bewegt hat, ist erschütternd. Als ehemaliger Praktikant der EU-Delegation in den USA habe ich ein anderes Loyalitätsverständnis gegenüber unserer Europäischen Union.

Ein Gedanke zu „US-Netzaktivist kritisiert die NSA-Überwachung von Deutschland scharf

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s