Hilfe! Meine Links auf Twitter landen im digitalen Off

Seit letzter Woche bin ich auch bei Twitter und gehöre zu den Leuten, die dort nach Lust und Laune bzw. je nach Zeit ihren Online-Senf zu allem Möglichen geben. Dabei hat sich ein Problem ergeben, bei dem mir bislang noch niemand helfen konnte, ob Power-Twitter-Nutzer(in), Hilfeforen oder selbst die Twitter-Presseabteilung (stellt sich tot). Ein webaffiner Kollege und Blogger hat mir empfohlen, den Fall in meinem Blog zu schildern und dort um Rat zu bitten. Also: Meine Tweets werden nicht unter den hashtags veröffentlicht, wenn sie Links enthalten. Meinen Followern und auch auf meiner Twitter-Startseite werden sie hingegen angezeigt. Solange ich nichts verlinke, werden die Tweets unproblematisch unter den hashtags veröffentlicht. Sobald ich aber einen Link reinschreibe, egal ob mit http:// oder ohne, ob mit Original-URL oder mit verkürzter Webadresse (bit.ly o.ä.), ob via Hootsuite oder direkt auf Twitter, verschwindet der Tweet im digitalen Off für die Nutzer unter den eingegebenen hashtags.

Da das sehr ärgerlich ist und ich vergeblich alles probiert habe, was mir einfällt – selbst in einem eigens dafür registrierten zweiten Account trat dieses Phänomen auf -, wäre ich jedem sehr dankbar, der eine Lösung weiß oder mir zumindest einen Tipp geben kann. Auch die Weiterverbreitung dieses Problems auf passenden Websites per Link auf diesen Eintrag wäre hilfreich.

Aktualisierung, 10.3.: Das beschriebene Problem wird von Twitters Indexgestaltung und -strategie verursacht. Da es Nutzer weltweit betrifft, habe ich das Thema auf Englisch erklärt und zum Protest aufgerufen:
Twitter, explain your motives to your users!
Twitter discriminates against new users and blogs

3 Gedanken zu „Hilfe! Meine Links auf Twitter landen im digitalen Off

  1. Das riecht nach einem Spamschutz. Sonst würden sich massig Leute bei Twitter anmelden um ihren Klamotten- oder Pillenschop zu bewerben, wohin die Links gingen, und dazu würden sie Hashtags kapern.

    Ist nur eine Vermutung.

    • Ja, u.a. mit Spamschutz begründet Twitter seine Index-Richtlinie. Allerdings gelingt es Spammern und anderen Kriminellen dennoch, Twitter für ihre Zwecke zu missbrauchen. Twitter schreibt in seinem Forum übrigens, dass die Indizierung dazu diene, den Nutzern nur „relevante Ergebnisse“ zu liefern. Das Problem: wessen Website/Blog wenig bekannt ist, hat demzufolge keine Relevanz. Siehe mein späterer Post zum gleichen Thema.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s